sl  

 

Im Jahre 2005 kaufte die Mutter meines Mannes mit knapp 80 Jahren einen Mercedes-SL500. Die alte Dame hatte gefallen am Cabrio fahren gefunden. Angesteckt habe ich sie mit meinem damaligen Mazda MX-5. Bei dem Mercedes handelte es sich um das Sondermodel "Mille Miglia". Die Serie Mille Miglia wurde nur 1995 mit 630 Stk.anlässlich der historische Rallye Mille Miglia gebaut Der SL ist ein schönes Fahrzeug um offen zu cruisen er ist zwar recht schnell (bei 250km/h abgeriegelt) aber kein Auto zum rasen. Da gibt es andere Autos die das viel besser können. Der SL ist umgerüstet und fährt mit einer ICOM-JTG Gasanlage. Zum 40. Geburtstag schenkte sie uns das Auto, dafür haben wir sie auch viel in dem Auto spazieren gefahren. Nicht nur zu privaten Anlässen auch teilweise bei den Touren des R129 Stammtisch-West war sie dabei, je nachdem wie die Gesundheit es zugelassen hat. Leider hatte sie nicht mehr all zu viele Jahre, denn sie verstarb nach knapp drei jähriger Bettlägerigkeit im Jahre 2010.  

Als SL-Freunde fand man uns auch beim R129 Stammtisch West. Leider existiert dieser nicht mehr, aber alternativ dazu gibt es nun die Interessengemeinschaft "Mitten im Pott" kurz MIP genannt. Ein Höhepunkt des Stammtisch West war sicher die Mitwirkung bei den Aral Cabrio Day's 2007 auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn. Wir trafen uns mit X Cabrios um die größte Cabrioparade zu machen. Natürlich mit der Absicht einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde zu bekommen, was auch tatsächlich gelang. Zu der Zeit hatte ich einen Mercedes SLK 230 Kompressor.